Dissertationen und Abschlussarbeiten

…Dissertationen

Daniel Burghardt (Erstgutachter, UH Hamburg/ FU Berlin): Repräsentationen und Reproduktionen von Subjektnormen. Eine qualitative Studie über Appelle, Angebote und Prozesse der Subjektivierung in YouTube-Videos des Lifestyle-Genres (AT, Disputation: 2018/19) [Zweitgutachten: Ralf Bohnsack].

Anne Hoklas (Zweitgutachter, TU Dresden/ UH Hamburg): Mediales Musikhören als soziomaterielle Praxis im Wandel. Generationsspezifische Praktiken und Orientierungen der Audiomediennutzung (Disputation am  25.102017; Gesamtnote: summa cum laude) [Erstgutachten: Dominik Schrage].

Sven Buth (Vorsitz des Promotionsausschusses, UH Hamburg): Subtypen pathologischer Glücksspieler. Ergebnisse einer latenten Klassenanalyse (Disputation am  20.102017; Gesamtnote: magna cum laude) [Erstgutachten: Jürgen Beyer, Zweitgutachten: Uwe Verthein].

Hanna Haag (Zweitgutachter, UH Hamburg): Im Dialog über die Vergangenheit. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie über die Tradierung DDR-spezifischer Orientierungen in ostdeutschen Familien (Disputation am 23.2.2017; Gesamtnote: summa cum laude) [Erstgutachten: Jürgen Beyer].

Julia Rushchenko (Betreuer/ Supervisor, Kent/ Hamburg): Docile Housewives or Empowered Entrepeneurs? Gender, Fraud and Victimization Risks in the Context of a Family-Related Migration in Germany (Disputation: 19.6.2016; Gesamtnote: magna cum laude).

 

…Abschlussarbeiten

Noémi Brachvogel (Erstgutachter, Bachelorarbeit; UH Hamburg): Zwischen emanzipatorischer Selbstermächtigung, Selbstunterwerfung und neoliberaler Selbstführung: Eine Analyse kontemporärer Bildpraktiken von Menschen mit Behinderung auf Instagram (AT, angenommen), 2018.

Sofie Heiberger (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg):Repräsentationen von Heterosexualität in ‚Bachelor in Paradise‘ (AT, angenommen), 2018.

Jasmin Stehr (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): ‚Feminismus‘ in der Populärkultur: Eine soziologische Spielfilmanalyse von Bridget Jones‘ Baby (AT, angenommen), 2018.

Philip Schelling (Erstgutachter, Masterarbeit; UH Hamburg): Das Verhältnis von Abgeordneten und Partei aus einer praxeologisch-wissenssoziologischen Perspektive, 5.9.2018.

Nina Soekefeld (Zweitgutachter, Masterarbeit, UH Hamburg) : Fleisch, Stadt und sozialer Raum. Eine Untersuchung zum Nahrungsmittel Fleisch anhand zweier Straßen in Hamburg, 18.5.2018.

Linda Hilmer (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Frühzeitiges Bildungsbestreben. Eine qualitative Untersuchung mit muslimisch sozialisierten Frauen, 9.4.2018.

Lisa Schrade (Erstgutachter, Masterarbeit; UH Hamburg): Geschlecht in der Jugendarbeit am Beispiel der Pfadfinderschaft. Eine Dokumentarische Analyse von Gruppendiskussionen in Leitungsteams und Jugendgruppen, 4.2.18.

Lea Eileen Pöhls (Erstgutachter, Masterarbeit; UH Hamburg): Identitäten und Identifikationen. Eine Analyse zur Rezeption des YouTube-Videos „Ah Nice – Ich Bin Schwarz“ durch Hamburger Jugendliche, 12.1.18.

Josephine Akinyosoye (Zweitgutachter, Bachelorarbeit; UH Hamburg): Gender-Bias im Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders. Eine Rekonstruktion von Geschlecht im Klassifikationssystem für psychische Störung, 12.1.18.

Ole Drewes (Zweitgutachter, Masterarbeit; UH Hamburg): Der Diskurs über die „Flüchtlingskrise“ in den Internet-Medien, 12.1.18.

Merle Tödter (Erstgutachter, Masterarbeit; UH Hamburg): Männer im Spannungsfeld von Familie und Beruf? Eine qualitative Untersuchung väterlicher Elternzeit bei Akademikern, 20.11.17.

Valerie Wiegel (Zweitgutachter, Bachelorarbeit; UH Hamburg): Markierende Anrufungen. Eine qualitative Forschung zu den Erfahrungen weißer Mütter Schwarzer Kinder in Hamburg, 31.10.17.

Anna Metzentin (Erstgutachter, Bachelorarbeit; UH Hamburg): „Der Bass muss ficken“. Bachelorarbeit über die Reproduktion einer zweigeschlechtlichen Gesellschaftsordnung im Nachmittagsprogramm von Bremen NEXT, 18.10.17.

Julia Bühring (Zweitgutachter, Masterarbeit, FU Berlin): Partnerschaftsorientierungen zwischen Kindheit und Jugend. Dokumentarische Interpretation von Kinderzeichnungen, 23.09.17.

Züleyha Hakseven (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Diskursanalytische Untersuchung der aktuellen Mediendebatte über die Burka und den Niqab, 28.03.2017.

Sven Rehr (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Mögliche Einflüsse einer unbedingten Jugendstrafe auf die gesellschaftliche Reintegration von Inhaftierten, 20.12.2016.

Carina Warschkow (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Ein Aufschrei zum Umbruch? Eine wissenssoziologische Diskursanalyse zur Konstruktion von Geschlechterwissen im und um den Online-Protest #aufschrei, 6.12.2016.

Michaela Voß (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Interaktion 2.0: Das Phänomen der öffentlich dargestellten Kommunikation mit Verstorbenen im Internet, 6.12.2016.

Hannah Schlüter (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Identitätsstiftender Konsum – konsumierte Identität: Shopping Hauls auf YouTube als diskursives Medienereignis, 20.9.2016.

Marlen Gollubits (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Aus Fremdzwang wird Selbstzwang: Selbstoptimierung am Beispiel ‚Selftracking‘, 19.7.2016

Iryna Schuller (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Berufliche Integration von Migrantinnen. Eine qualitative Untersuchung von Frauen, die im Erwachsenenalter nach Deutschland eingewandert sind, 14.6.2016.

Nadja Mailänder (Zweitgutachter, Bachelorarbeit UH Hamburg): Potentiale und Hindernisse reformpädagogischer Praxis. Eine qualitative Untersuchung, 19.5.2016.

Zoë Rott (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Verantwortung teilen auf Facebook: Über Individualisierung als Bedingung einer verstärkten Selbstinszenierung in sozialen Netzwerken, 5.4.2016.

Kristin Neumann (Zweitgutachter, Masterarbeit UH Hamburg): Väter in der Wissenschaft – Zur Vereinbarkeit von Universität, Familie und dem eigenem Selbstbild von Vätern im wissenschaftlichen Mittelbau, 25.2.2016.

Nicole Kurowski (Zweitgutachter, Bachelorarbeit UH Hamburg): Globalisierung und der „Kampf der Kulturen“: Welche Auswirkungen hat die Globalisierung auf die Kultur und den Zusammenhang zwischen möglicher kultureller Globalisierung und Extremismus, 25.2.2016.

Meike Meyn (Zweitgutachter, Bachelorarbeit UH Hamburg): Eine Betrachtung der Situation deutscher Sinti und Roma mit Blick auf die Rolle der Medien bei der Entstehung und Aufrechterhaltung antiziganistischer Vorurteilsstrukturen, 26.1.2016

Elizabeta Jacome Alava (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Welche sind die Bedingungsfaktoren für den schulischen Bildungserfolg in Deutschland?, 30.12.2015.

Leila Robel (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Reartikulation kolonialer Identitätskonstruktionen im antimuslimischen Rassismus am Beispiel der Darstellung ‚des Islams‘ in deutschen Printmedien, 29.11.2015.

Elâ Ziegler (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Darstellung des Geschlechterverhältnisses in Jugendzeitschriften. Eine Bildanalyse von Fotografien zur Aufklärung aus der BRAVO der 1970er und 2010er-Jahre, 3.11.2015.

Ingo Sommer (Zweitgutachter, Masterarbeit, FU Berlin): Die Organisation disziplinübergreifender Kooperation. Eine rekonstruktive Studie, 13.10.2015.

Daniel Burghardt (Erstgutachter, Masterarbeit, UH Hamburg): Ausweitung der Schaffenszone. Ein Vergleich der Repräsentation von Arbeit in den Hollywood-Filmen ‚Wall Street‘ und ‚Wall Street: Geld schläft nicht(Janpeter Kob-Preis für die beste MA-Arbeit in der Soziologie an der WiSo-Fakultät der UHH)), 23.8.2015.

Sylwia Kotarak (Zweitgutachter, Diplomarbeit, UH Hamburg): Kino und Literatur als Katalysatoren einer gesellschaftlichen Debatte um den Antisemitismus in Polen nach 1989. Eine Analyse am Beispiel des Buches „Sąsiedzi” und des Filmes „Pokłosie“, 30.6.2015.

Lena Semmler (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Freundschaftliche Beziehungen in sozialen Onlinenetzwerken. Eine qualitative Untersuchung mit drei narrativen Interviews, 19.5.2015.

Frieda Schifner (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Eine ideologiekritische Analyse von BLUE VALENTINE, 26.1.2015.

Niobe Osius (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Die Drogenideologie – Rausch und Drogen in der bürgerlichen Gesellschaft, 2.1.2015.

Constanze Metz (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): „Naja, wird auch alles besser, ne?“. Selbstbestimmung im einen Wohnraum bei Menschen mit einer sogenannten Behinderung. Auswertung zweier narrativer Interviews, 18.12.2014.

Carina Kramer (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Angebote für Geschwister behinderter Kinder in Deutschland, 13.11.2014.

Neva Stijepic (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Das glückliche Selbst – Subjektkonstitutionen im modernen Glücksdispositiv am Beispiel von „The World Book of Happiness“, 19.8.2014.

Kristin Rattay (Erstgutachter, Masterarbeit, UH Hamburg): Orientierungsmuster von Sexarbeiterinnen in Hamburg – eine dokumentarische Interpretation von Interviews, 24.6.2014.

Sabrina Pohlmann (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Studierende aus nichtakademischen Verhältnissen – Eine qualitative Studie anhand der Dokumentarischen Methode, 2.4.2014.

Manuel Franke (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): (Ohne) Ziel vor Augen? Eine Rekonstruktion kollektiver Orientierungen hinsichtlich der Berufswahl von Abiturient_innen. (2,0), 28.3.2014.

Conny Fedtke und Christina Vierdt (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Generationsspezifische Orientierungen hinsichtlich mobiler Kommunikation. Eine qualitative Untersuchung anhand von zwei Interviews, 20.3.2014.

Josephin Wandt (Erstgutachter, Masterarbeit, UH Hamburg): Vom Umgang mit dem Alter(n): Handlungsleitende Orientierungen von jungen Alten, 21.2.2014.

Jule Fiege (Erstgutachter, Masterarbeit, UH Hamburg): Kollektive Orientierungen von Jugendlichen in der Ausbildungs- und Berufsvorbereitung des Hamburger Übergangssystems – eine qualitative Studie, 7.10.2013.

Elena Link (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Die interaktive Konstruktion von Geschlechtszugehörigkeit am Beispiel der Transsexualität und der Einzug des erlernten Geschlechts in den Habitus, 2.10.2013.

Clara Höltermann (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Zur Bedeutung von Auslandsaufenthalten für berufsbezogene Orientierungen – eine qualitative Untersuchung anhand von zwei Interviews (Janpeter Kob-Preis für die beste BA-Arbeit in der Soziologie an der WiSo-Fakultät der UHH), 19.8.2013.

Kathrin Lembke (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Frühkindliche Betreuungsformen. Ein Vergleich zwischen West- und Ostdeutschland, 18.7.2013

Frida Csaki (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Arbeitstitel: Von der Entwicklungshilfe zur Zusammen-arbeit? Der Wandel der deutschen Entwicklungspolitik in soziologischer Kontextualisierung, 30.5.2013.

Doreen Wilke / Svenja Meier (Zweitgutachter, Masterarbeit, FU Berlin): Analyse der Filmrezeption von Jugendlichen am Beispiel von Filmen über Gewalt, 26.1.2013.

Kathrin Lembke (Zweitgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Das Verständnis von Diversity und der Umgang mit kultureller Vielfalt innerhalb deutscher Großunternehmen, 8.1.2013

Jana Tajzich (Zweitgutachter, Masterarbeit, FU Berlin): Der japanische Jugendmedienschutz im Bereich der Videospiele, 3.1.2013.

Bastian Gogarten (Erstgutachter, Bachelorarbeit, UH Hamburg): Identifikation und Distanzierung durch Sprache in der Obdachlosenszene, 1.11.2012.