Lebenslauf

Seit Oktober 2018
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HU Berlin, Fakultät Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaften, Institut für Rehabilitationswissenschaft, Pädagogik bei Beeinträchtigung des Sehens

September 2018 bis Februar 2019
Lehrauftrag an der Universität Klagenfurt (Seminar „Einführung in qualitative Methoden der Medien- und Kommunikationsforschung“)

April bis September 2018
Lehrauftrag an der UH Hamburg (Seminar „Qualitative Methoden der Medienforschung II“)

März bis August 2018
Lehrauftrag an der Universität Klagenfurt (Seminar „Qualitative Methodologien und Methoden“)

April 2012 bis März 2018
W1-Professur für Soziologie, insbesondere Methoden der qualitativen Sozialforschung (UH Hamburg)

April 2015 bis August 2017
Leitung des DFG-Projekts Aporien der Subjektivierung. Zur Aneignung und Aushandlung hegemonialer Subjektfiguren mittels einer Weiterentwicklung der Dokumentarischen Methode am Beispiel der beruflichen Sozialisation in der professionellen Politik und Kunst (Fördersumme 203.998 €) an der UH Hamburg

Januar 2015 bis März 2017
Programmdirektor für Soziologie & Vorsitz des Prüfungsausschusses (BA & MA Soziologie), Hauptmitglied des Fakultätsrats der WiSo-Fakultät (2013-2017)

Oktober 2007 bis März 2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin am Arbeitsbereich Qualitative Bildungsforschung

April – September 2011
Lehrauftrag an der International Psychoanalytic University Berlin (Seminar „Qualitativ-rekonstruktive Methoden der Sozialforschung“ und Workshop zum Seminar)

Oktober 2010 – Februar 2011
Lehrauftrag an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Seminar „Filmrezeption und Filmaneignung“) 

April – September 2010
Lehrauftrag an der Leuphana Universität Lüneburg (Vorlesung „Fachübergreifende Methoden“)

September 2009
Promotion an der Freien Universität Berlin zum Dr. phil. mit „summa cum laude“ – Erstgutachter: Ralf Bohnsack, Zweitgutachterin: Yvonne Ehrenspeck

April – Oktober 2007
Projektleitung (mit Achim Hackenberg): Evaluation des Prüfverfahrens der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) 

März – September 2007
Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Carl Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Allgemeine Pädagogik

März 2005 – Februar 2007
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin im DFG-Projekt Kommunikatbildungsprozesse Jugendlicher zur Todesthematik und filmische Instruktionsmuster (Leitung: Prof. Dieter Lenzen und Prof. Yvonne Ehrenspeck)

Februar 2005
Abschluss des Studiums der Soziologie und neueren deutschen Literatur; Magisterarbeit („sehr gut“): Das Studium der Philosophie und der Wirtschaftswissenschaft als Kontexte der Aneignung des Internet. Eine quantitative Studie zur Internetnutzung von Studierenden der Universität Tübingen (Prüfer_in: Prof. Christoph Deutschmann/ Prof. Regine Gildemeister)

2001 – 2005
Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft am:
IfS (Institut für Soziologie der Universität Tübingen)
FATK Tübingen (Forschungsinstitut für Arbeit, Technik und Kultur)
IAW Tübingen (Institut für angewandte Wirtschaftsforschung)

1999 – 2005
Studium der Soziologie und Neueren Dt. Literatur an der Universität Tübingen

1998 – 1999
Studium der Sozialwissenschaft an der Universität Mannheim

24.06.1997
Abitur: Hans-Purrmann-Gymnasium Speyer/ Rheinland-Pfalz (LK: Sozialkunde, Deutsch, Englisch)

1.11.1996 – 31.10.2003 [Zivilersatzdienst]
Malteser Hilfsdienst (1.11.96 – 17.11.99)
Katastrophendienst THW (18.11.99 – 31.10.03)